Kontakt
Kontakt Lieferverfügbarkeit

Testspulen

Alle unsere Reedschalter werden zu 100% in eigenen Standard-Testspulen gemessen und in sogenannte AW-Klassen eingeteilt (AW = Amperewindungen, auch AT = Ampere Turns). Das Prinzip ist simpel: eine meist zylindrische Spule mit bekannter Windungsanzahl wird mit einem rampenförmigen Strom beaufschlagt. Beim Punkt des Schliessens multipliziert man Windungszahl mit Stromstärke. Das ergibt dann den AW-Wert.

Dasselbe geschieht beim Öffnen. Auch dort kann die magnetische Empfindlichkeit entsprechend einfach bestimmt werden. Wobei -einfach- auch wieder relativ ist, es kommt noch entscheidend auf die Rampensteilheit, Vormagnetisierung etc. an.

Leider gibt es bei den Messspulen keinen genormten Standard; jeder Hersteller weicht da etwas vom anderen ab. So kann ein und derselbe Reedschalter, je nach Lieferant, mit unterschiedlichen magnetischen Eigenschaften wie AWan und AWab spezifiziert werden – obwohl alle eigentlich dasselbe meinen.

In dieser Sektion sehen Sie die Abbildung der wichtigsten Standardspulen, somit können die Unterschiede zu anderen Herstellern verifiziert werden. Wichtig ist auch noch zu wissen: alle Angaben beziehen sich auf ungeschnittene und unbearbeitete Reedschalter. Schneiden und Biegen führt unweigerlich zu einer Veränderung der magnetischen Eigenschaften bei den Ein – und Ausschaltpunkten. In unseren Einzeldatenblättern spezifizieren wir normalerweise beide Werte, vor und nach Konfektion.

Datei mit Grafiken finden Sie unter

Testspulen für Reedschalter

Abonnieren Sie Unseren Newsletter

We Will Use The Email Address You Provide To Send You Marketing And Promotional Materials Through MailChimp.

Messen Und Ausstellungen

Folgen Sie Uns

Focused. Leadership

Video
Tabelle herunterladen
Products compare